10 Monate Griechenland

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Griechenland/Chios
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Bilder
   TES Hienet Chios



http://myblog.de/meike-auf-chios

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hey Leute!

Hey Leute!

Ja, bei mir geht's Dienstag los nach Chios. Für alle, die diese Insel nicht kennen: Es ist eine griechische Insel an der türkischen Küste (bei Izmir), liegt östlich von Athen und südlich von Lesbos.

Aber erstmal steht ja noch meine Abschiedsparty am Samstag an!! 

Werd bei Zeiten mehr berichten

Liebe Grüße,

Meike 

1.9.06 00:18


Werbung


Hey ihr lieben ‚Daheimgebliebenen’!

 

Na, wie geht’s euch denn so in Deutschland? Hab gehört, das Wetter soll wieder besser geworden sein?! Freut mich für euch J

Würde ja gerne jedem einzelnen von euch eine eMail schicken, aber leider nimmt das sehr viel Zeit in Anspruch und ich bin schon ziemlich müde... Ich muss hier übrigens extra in ein Internet-Café nach Chios City fahren, um ins Netz zu kommen (was ich morgen früh auch dann mal zusammen mit Stan tun werde, um euch diese Mail zu sendenJ).

 

Werd euch mal ein bisschen was erzählen:

Aaalso, bin nach unendlich langen 13 Stunden gut hier auf Chios angekommen, Wetter ist super, allerdings ist es sehr, sehr windig hier (der Wind ist richtig am heulen)!

Ich wohne hier mit 4 weiteren Freiwilligen zusammen in einem kleinen Häuschen in Vrontados. Meine Mitbewohner sind Marcello aus Italia, Stan aus Belgien, Andreas aus Deutschland (Baden-Württemberg) und Trin (bin nicht sicher, ob sie sich so schreibt...) aus Estonia, mit ihr teile ich mir übrigens auch ein Zimmer...wobei Zimmer eigentlich übertrieben ist, ich würde es eher eine Kammer nennen. Das Haus ansich ist auch ziemlich klein und scheinbar nicht für Menschen mit einer Körpergröße von über 1,70m erschaffen. Muss mich quasi ständig gebückt bewegen, um nicht an die Decke oder irgendwelche Balken zu stoßen, bei der Dusche ist’s noch extremer und da sich diese über unserem Zimmer befindet und da wohl irgendwo was undicht ist, tropft es alles zu uns runter, man sieht sogar von außen (!!) an der Mauer einen großen Wasserfleck. Ja, und die Betten... sie bestehen aus einer Art Kiste (wo nun mein Koffer und die meiste meiner Klamotten untergebracht sind, da sonst nicht viel Platz dafür ist - ein Kleiderschrank würde gar nicht in den Raum passen) mit einer Matratze darauf, die von ihrer Dicke her eher an eine Isomatte erinnert.

 

Aber ich will euch ja hier nicht nur mit Beschwerden vollheulen... daher nun zu den anderen (meist positiven) Punkten:

 

Dieses besagte Haus liegt am Fuße eines... ich nenne es mal Berges... und man hat einen wunderschönen Blick auf die Stadt und vor allem das Meer ca. 200m entfernt!! Dass man von hier die Türkei sehen kann, hatte Olga (Ex-EVSlerin) mir ja schon berichtet, aber dass es soo nah ist, hätte ich nicht gedacht! Sitze hier gerade auf der Terrasse und bestaune die ganzen kleinen Lichter am „anderen Ufer“ J Die anderen Leutchen hier sind alle ziemlich nett!

 

Ja, und heute war ja dann auch schon mein erster richtiger Arbeitstag bei T.E.S. (Technologie Education Sport), aber da die Seminare erst in zwei Wochen wieder losgehen, waren wir heute die meiste Zeit damit beschäftigt, Löcher zwischen den Steinen der Außenwände des Gebäudes mit Zement zu füllen, damit zukünftig kein Wasser mehr eindringen kann... Ziemliche S.....arbeit, aber muss ja gemacht werden.

Bevor allerdings die Arbeit um 15 Uhr losging, hat Stan mir ein bisschen was von Vrontados gezeigt (unter anderem einen Felsen, auf dem angeblich der berühmte Homer Lesungen gehalten haben soll :D Anschließend war ich noch etwas schwimmen, wobei das Wasser mal echt ganz schön kalt war!

 

Was mir noch etwas Probleme bereitet, ist die Sprache... kann (und darf) nur englisch sprechen, sogar mit dem Deutschen (ist so ne Art Regel)...

 Und dazu kommt natürlich noch das Griechisch-lernen (heut  wurde mir z.B. von Marcello das Alphabet erklärt. Naja, bin mal gespannt!

 

So, ich denke mal, das sollte für den Anfang reichen, werde euch ei Zeiten mehr vom Leben in Griechenland berichten!

 

Liebe Grüße,

Meike

7.9.06 10:48


Hey Leute!                                                                                              08.09.06

                                                                                                                            14:00h
Na, wie geht’s euch? Bei mir ist soweit alles okay!
Fühle mich hier inzwischen echt ziemlich wohl und heute ist ja schließlich schon Freitag, also bald Wochenende. Hehe!
Was ich noch gar nicht erwähnt habe: Von uns fünf EVSlern sind sage und scheibe DREI Linkshänder! Ist das nicht mal verrückt? Ich find’s ziemlich lustig, da ich sonst immer die einzige war...
Außerdem fahren die Jungs hier total auf mein MacBook ab und sprechen quasi von nichts anderem mehr. Stan will sich nun unbedingt auch eins anschaffen
Vorhin war ich mit Triin am Strand (vielleicht sollt ich dazusagen, dass dieser nicht aus Sand, sondern aus relativ großen Kieselsteinen besteht und im Wasser sind es schon richtige Brocken, sodass man aufpassen muss, dass man nicht die Balance verliert) und habe ein bisschen Griechisch gelernt. Bin echt nicht sicher, ob ich das jemals vernünftig sprechen werde, aber ich tu mein Bestes.
Gerade haben wir gegessen, Marcello hat Spaghetti Carbonara gekocht und nun haben wir noch 40 Minuten, bis wir wieder arbeiten müssen... Hab nicht wirklich Lust drauf, da wir heute die Wände mit Silikon bearbeiten müssen und was weiß ich, was sonst noch.
Gestern Abend habe ich meinen ersten griechischen Frappa (keine Ahnung, wie man das schreibt) mit Baileys getrunken, wirklich sehr lecker! Ist so eine Art kalter Kaffee mit Zucker... So genau kann ich das auch nicht sagen, aber es schmeckt.
                                                                                                                            20:45h
Ja, da bin ich wieder! Hatte vorhin keine Zeit mehr, weiter zu schreiben...
Nun steht mein erstes Wochenende auch schon vor der Tür und ich sitze hier in der Küche, der Fernseher läuft und Stan kocht irgendwas mit Kartoffeln, Spinat und Zwiebeln...keine Ahnung, was das werden soll. Wusstet ihr übrigens, dass wir hier nur ungefähr einen Fernsehsender empfangen können? Und da wir hier auf der anderen Seite des Berges liegen, bekommen wir nur türkisches Fernsehen, wobei meist englisch gesprochen wird mit türkischen Untertiteln (momentan läuft O.C. California, aber ich bekomm eh nix mit, da Marcello mir gegenüber mit seinem Laptop sitzt und komische italienische Musik angemacht hat Außerdem ist das Bild eh recht schlecht (ihr kennt ja den berühmten Ameisenkrieg, gell
Nachdem wir letzte Nacht noch bis 4 hier gesessen haben und Musik ausgetauscht haben etc., bin ich eigentlich etwas müde, aber mit schlafen is nix: Fahren gegen 23 Uhr los nach Chios City und gehen dort auf eine Studentenparty am Strand
Da bin ich ja echt mal gespannt, wie es sich hier auf Chios so feiern lässt!
...so! Bin mal eben auf die Terrasse gewechselt, um eine zu rauchen. Oh Mann, hier fliegen voll viele Fledermäuse durch die Gegend! Und um euch noch ei bisschen mehr von dem zu erzählen, was hier gerade so abgeht: I der Ferne höre ich Hunde kläffen (hier gibt es einige Streuner - übrigens auch viel Katzen), eben fuhr eine von schätzungsweise 1000000 Motorrollern dieser Insel an unserem Haus vorbei, der Mond scheint hier doppelt so groß zu sein wie in Deutschland und wenn ich auf’s Meer schaue, sehe ich viele kleine Lichter, die von den vielen kleinen Fischerbooten kommen, die hier nachts durch die Gegend schippern.
Tja... eigentlich hab ich heut gar nicht wirklich viel zu erzählen, aber wollt trotzdem was schreiben, da wir später, bevor wir zur Party durchstarten, noch im Internetcafé vorbeischauen.

Hoffe, es geht euch allen gut!? Meldet euch ruhig mal per Mail oder so! Auch wenn ich euch nicht zuerst schreibe (ich berichte ja regelmäßig hier auf meinem „Blog&ldquo, würde ich mich sehr freuen, mal ein Lebenszeichen von euch zu empfangen
Naja, wie auch immer!

Bis zum nächsten Mal und liebe Grüße sagt
Meike
9.9.06 00:14


Jiá ßu jermanía!                                                                     10.09.06
17:50h
Wie geht’s euch im kühlen Deutschland? Bin nicht sicher, wie warm es hier ist, aber auf jeden Fall noch um die 27°C, schätze ich. Sogar nachts kann man’s noch relativ gut im T-Shirt aushalten Echt super, ich hoffe, es bleibt noch ne Weile so!
Die Studentenparty am Freitag war ziemlich witzig! Sind sehr spät hier aufgebrochen, ich denke, es war so gegen halb eins und waren dann ja auch erst noch im Internetcafé, aber das wisst ihr ja schon. Zu den 8 € Eintritt gab es ein Freigetränk nach Wahl... ich hab mich für Whisky-Cola entschieden. Und ich weiß nicht, ob die echt so ne harte Mischung gemacht haben oder ob es am Wetter hier liegt, war danach aber schon recht gut drauf! Haben später dann auch ein wenig getanzt (auf die griechische Art, also mit ca. 10 Leuten oder mehr händchen-haltend im Kreis). Ja, die Griechen sind schon ein ziemlich lustiges Volk!
Wollten dann gestern eigentlich um 10:30h mit dem Bus zu einem Strand im Norden der Insel fahren (nach der Meinung von unserem Chef Dimitrios soll es der schönste Strand der Insel sein), aber daraus wurde leider nichts, weil wir alle verschlafen haben. Ist wahrscheinlich auch kein Wunder, wenn man erst nach 6 ins Bett gekommen ist... Das Blöde an der Sache ist nur, dass dies wohl, so wie ich das verstanden habe, die letzte Möglichkeit gewesen wäre, mit dem Bus dorthin zu kommen, da der Sommer ja nun doch langsam zu Ende geht und dann kein Bus mehr in diese Richtung fährt. Müssten uns also nun ein Auto mieten...naja.
So war ich an dem Tag dann doch relativ unproduktiv. Habe etwas Griechisch gelernt, bin Spazieren gegangen, habe ein paar Fotos gemacht, „nach Hause telefoniert“ (um E.T zu imitieren) und Gitarre gespielt... abends haben wir (Marcello, Andreas und ich) Monopoly in der griechischen Version gespielt. Irgendwie witzig, den hier gibt es dann z.B. statt der Berliner Straße die Athener... usw. Bin nur froh, dass Marcello so gut griechisch kann (er ist ja schon seit 9 Monaten hier), hätte sonst kein Wort auf den Ereigniskarten verstanden! Leider hab ich verloren... Aber ich tröste mich damit, dass ich dafür gegen die beiden beim Schach gewonnen habe (und heute sogar gegen mein MacBook). Oh Mann, man muss schon Langeweile haben, hehe.
Ja... vom heutigen Tag gibt es nicht allzu viel zu berichten (würde euch nur langweilen, weil er dem gestrigen zu sehr ähnelt)... momentan ist es fast 18 Uhr und sobald Triin und Marcello aus der Stadt wiederkommen, gehen wir runter an den Strand, um mit den Kindern Basketball zu spielen. Das machen wir jeden Sonntag. Habe heute meinen ersten Ouzo hier in Griechenland getrunken... wie es dazu kam, ist ne ziemlich bescheuerte Geschichte: Andreas wollte mit einem Selbstversuch beweisen, dass  man mit etwas Alkohol intus besser lernen kann:D Bin von dieser Theorie allerdings noch nicht so ganz überzeugt.
Morgen wird die Arbeit bereits um 14 Uhr starten, und wir werden die erste Stunde damit verbringen, das Büro etc. zu putzen, das wird wohl jeden Montag so gemacht.
Aber vorher werde ich mal wieder in die Stadt fahren (so wie’s aussieht, zusammen mit Andreas), um  ins Internet zu gehen und mir ne neue Telefonkarte (nennt sich Face Card) zu kaufen. Diesmal ziemlich früh, werden wohl so gegen 8:30h hier aufbrechen...
21:10h
Ok, nun hab ich wieder Zeit... Basketball war echt cool, kaum waren wir am Platz, kamen auch schon die ersten Kids dazu, bis wir wenige Minuten später um die 15 Spieler waren. Hat Sehr viel Spaß gemacht! Andreas hat mal wieder die geilsten Schoten gerissen: Wurde zweimal vom Ball getroffen, das erste Mal von mir (versehentlich natürlich) mitten auf die Nase, das zweite Mal stand er mit dem Rücken zum Korb und bekam ihn auf den Kopf:D Außerdem ist der Ball zweimal ins Meer geflogen und Andreas ist beim Rausholen beinahe selbst komplett im Wasser gelandet, hat es aber gerade noch geschafft, nur seine Hose darin zu tränken. Mann, haben wir gelacht!!
Außerdem war ich vorhin das erste Mal am Brunnen, um Trinkwasser zu holen. Ja, ihr habt richtig gehört! Wir holen unser Wasser aus einem Brunnen, allerdings einem mit Wasserhahn. Dort füllen wir alle paar Tage unsere 5 Liter-Kanister mit frische Wasser, da man das Wasser asu der Leitung hier nicht trinken kann. (Verwenden hier kein Mineralwasser wie in Deutschland.)
Gleich geh ich noch telefonieren und anschließend (so hoffe ich) gehen wir noch in eine Strandbar und trinken einen Frappé.
So, ich werd mich dann für heute auch schon wieder verabschieden.
Hoffe, ich hab nicht zuu viel Müll geschrieben...
Liebe Grüße an Deutschland!
11.9.06 08:06


Bilder

Hey ihr da draussen!

Wenn ihr Lust habt, mal ein paar Fotos zu sehen:

www.flickr.com/photos/93138128@N00

 

11.9.06 09:21


Hallöchen!                                                                         12.09.06

 

 

Alles klar bei euch? Mir geht’s immer noch ziemlich gut hier auf Chios.

 

Sonntag Abend war ich mit Andreas in einer Bar, die am Hang des Berges liegt... Von dort hat man echt eine super Aussicht, man kann quasi bis nach Chios Stadt sehen. Leider war es dunkel, als wir dort waren, deshalb konnte man nur tausende von Lichtern bewundern. Habe davon übrigens auch einige Fotos online gestellt! Wo ihr die findet, hab ich euch ja schon geschrieben. Meiner Meinung nach ne ziemlich coole Location, also die Bar, aber auch teuer. War auf jeden Fall ganz lustig und ich konnte mich so auch mal richtig mit Andreas unterhalten (auf deutsch!) und habe ihn so etwas besser kennen gelernt, was ich sehr wichtig finde, da wir hier ja die nächsten Monate zusammen verbringen werden...

 

Denn es ist einfach eine Tatsache: Wir (also die EVSler) leben zusammen, arbeiten zusammen, verbringen unsere Freizeit (zumindest den größten Teil) zusammen! Ach ja, damit ihr noch mal einen kleinen Überblick bekommt: Triin und Andreas sind hier momentan die jüngsten (beide 19), dann kommen Marcello und ich (beide 21) und Stijn ist mit (noch) 24 der Älteste von uns.

 

Gestern Abend war ich dann mit Triin in der Strandbar und der Barkeeper hat uns erstmal unseren Frappé spendiert, hehe. Triin bekommt von ihm immer was ausgegeben, ich glaub, der will was von ihr Aber wie auch immer, habe auf diese Weise auch mit ihr mal ein paar Worte mehr gewechselt.

 

Arbeit war gestern und heute eigentlich ziemlich identisch... Erst Wände etc. mit Silikon anpinseln und anschließend Seminare für die Computerkurse vorbereiten bzw. erstellen. Das ist echt gar keine so einfache Aufgabe, da man sich erstmal Ideen aus den Fingern saugen muss, wie man die Sachen, die die Kinder lernen sollen, in einer Geschichte o.ä. verfassen kann, damit es für die Kids interessanter ist. Habe aber nun mein erstes Seminar so gut wie fertiggestellt. Puh

 

Ja, und nun haben wir gerade (mal wieder) Pasta gegessen und fahren gleich in die Stadt zur Universität oder so, um irgendwo was trinken zu gehen... Ja, und dafür muss ich mich jetzt auch erstmal ganz schnell umziehen, wollen nämlich gleich los, denk ich. Aber ich lasse bestimmt nicht lange auf den nächsten „Bericht“ warten, versprochen Und mehr Fotos gibt’s bestimmt auch bei Zeiten, allerdings keine von meinem Arbeitsplatz, denn das ist nicht erlaubt.

 

Also bis bald!

 

 

Greetz, Meike

 

 

PS: Vermisse euch! Meldet euch mal...

 

12.9.06 21:23


Jiá ßu at all!                                                                      13.09.06

Hab zwar gestern erst geschrieben, aber diese Nachricht werde ich wohl eh erst nächsten Montag oder Dienstag ins Netz setzen, da wir, so wie’s aussieht, heute Abend mit der Fähre nach Athen fahren, wo wir unser Einreise-Seminar haben, was über 5 Tage geht... Bin ja mal gespannt, wie das wird. Freu mich schon, die Stadt zu sehen! Bis jetzt konnte ich ja nur den Flughafen erkunden Dimitrios holt Andreas, Triin und mich hier um 23:30 Uhr ab, die Fähre geht um 00:30 Uhr und kommt morgen um 06:30 Uhr in Pireaus (Athen) an... und dann müssen wir noch mit der Metro in die Innenstadt fahren, wo sich das Hotel befindet, in dem wir untergebracht sind. Ja, und um 08:30 Uhr startet dann auch schon das Seminar. Mann, das wird bestimmt sehr anstrengend, denn mit schlafen auf der Fähre könnte es schwierig werden, da es so ne Art „Express-Schiff“ ist, auf dem es nur wir die erste Klasse oder so Schlafkabinen gibt. Zu dumm, dass ich meinen Schlafsack noch nicht hier habe (meine Eltern schicken ihn mir bald mit ein paar anderen Sachen per Post). Aber auf das Seminar freu ich mich echt total! Stijn und Marcello haben auf jeden Fall nur Gutes berichtet...

Gestern Abend waren Andreas, Marcello, Triin und ich mal wieder in der Stadt. Erst im Internetcafé, aber nur kurz, und anschließend mit Markos (oder so ähnlich, auf jeden Fall ein Grieche) in einer Bar namens Metropolis am Hafen, wo ich mein neues Standardgetränk (éna Frappé me Bailey’s) getrunken habe. Dan sind wir noch zum Leuchtturm gelaufen und durch die Altstadt von Chios, von wo aus uns ein herrenloser Hund bestimmt eine halbe Stunde lang gefolgt ist, bis wir ins Taxi stiegen, um uns auf den Heimweg zu machen. Der war ja soo niedlich (ihr kennt mich ja), aber was soll man machen!?

Hab nun gerade ein paar Sachen  für Athen zusammengelegt... werden nämlich wahrscheinlich nicht viel Zeit nach der Arbeit haben, bis es losgeht.

 

Also, bis Dienstag!

19.9.06 21:37


Hi @ all german people!                                                     18.09.06

So, sind vorhin aus Athen zurückgekommen... bin extrem müde, habe letzte Nacht nur drei Stunden geschlafen. Auf der Fähre konnte ich nicht schlafen, hab stundenlang Musik gehört und Griechisch gelernt. Seminar war echt total super! Waren ungefähr 55 ‚Volunteers’ (wohl die größte Gruppe, die sie jemals da hatten), wobei wir Deutschen zu 12. das dominierende Land waren. Der Rest bestand aus Leuten aus quasi allen Nationen Europas, wie Frankreich, England, Schottland, Litauen, Italien, Estland, Polen, Moldawien, Luxemburg, Liechtenstein, Portugal, Tunesien, Slowakei, Schweden...

Was ich ziemlich cool fand, war, dass ich ein Mädel (Lea) vom Ausreise-Seminar in Deutschland dort wieder getroffen habe. Sie ist nun für ein Jahr auf Zypern und kam eine Woche vor mir in ihr Projekt. Und Triin und ich sind uns einig, dass wir wohl wirklich eines der besten Projekte erwischt haben. Viele der anderen haben nichts zu tun bzw. werden mehr oder weniger links liegen gelassen... Da bin ich schon ganz froh, dass wir immer Arbeit haben (obwohl zehn Monate „Urlaub“ natürlich auch nicht schlecht wären).

Athen ist mal echt ne coole Stadt – und riesig (4,5 Millionen Einwohner), für mich war es wie ein Labyrinth! Unsere Unterkunft war ein ****Business Class Hotel namens ‚Ilissos Hotel’, das sehr zentral liegt und dessen „Luxus“ Triin und ich so gut wir konnten ausgenutzt haben! Konnten in einem wirklich weichen Bett schlafen statt auf unseren (wie wir sie nennen) Boxen, die ja nicht wirklich komfortabel sind; haben innerhalb dieser vier ganzen Tage jeweils zweimal gebadet und geduscht; konnten fernsehen (wofür wir aber leider kaum Zeit hatten), womit ich meine, dass wir zwischen verschiedenen Sendern wählen konnten, darunter auch ARD und ZDF. Wollte unbedingt mal Nachrichten aus Deutschland sehen, weil ich ja hier auf der Insel echt nichts mehr mitkriege von der Welt, aber wenn ich mal Zeit hatte, liefen immer nur bescheuerte Serien Außerdem gab’s ne Klimaanlage, Fön, Telefon auf dem Zimmer (zwei sogar – eines neben meinem Bett, das andere im Bad :D), welche ich beide benutzt habe. Konnte nämlich erfreulicherweise mit meiner Face Card telefonieren, sodass ich keine weiteren Gebühren bezahlen musste. Tja, ansonsten hatten wir noch ne Mini-Bar und einen Safe im Schrank, wofür wir allerdings keine Verwendung hatten. Und sogar das Essen war auch richtig lecker (nicht immer nur Pasta, Kartoffeln oder Pizza).

Haben viele interessante Sachen gemacht. Samstag zum Beispiel haben wir griechische Tänze gelernt und Griechisch-Unterricht (überwiegend Grammatik) gehabt. Das war wirklich hilfreich, aber auch recht schwierig, da ich in unserer Gruppe (wir wurden in zwei eingeteilt) so ungefähr die einzige war, die erst eine Woche im Projekt ist und daher die meisten schon etwas mehr wussten... Außerdem haben wir einen Ausflug mit Führung nach Akropolis gemacht! Müsst euch unbedingt mal die Bilder ansehen. Ansonsten haben auf dem Seminar unter anderem alle ihre Projekte vorgestellt, wir wurden über unsere Recht und Pflichten aufgeklärt und noch vieles mehr, was ich jetzt hier aber nicht weiter beschreiben werde, da es euch bestimmt nur langweilen würde.

Geschlafen hab ich auch nicht besonders viel, seit Mittwoch insgesamt ca. 20 Stunden oder so ähnlich. Und ich sag mal so: Wenn ich jede Nacht die eigentlich nötigen sieben Stunden geschlafen hätte, hätten es 35 sein müssen. Das ist wohl auch der Grund, warum ich so müde bin.

Und es gibt ja wirklich ein paar sehr schöne Plätze in Athen, unter anderem einige Parks auf Hügeln. Auf einem von diesen Hügeln saßen wir letzte Nacht mit fast der kompletten Gruppe. Echt unglaublich schön dort, man kann sich die ganze Stadt von oben ansehen. Irgendwann gegen 2 Uhr machten wir uns zu viert (alles Deutsche) auf den Weg zu einer Bar... und genau in dem Moment fing es an zu regnen, und zwar nicht zu knapp, sodass wir uns zu viert unter einen winzigen Baum quetschten, um nicht total nass zu werden – leider mit wenig Erfolg, da der Baum nicht besonders gut ‚dicht gehalten’ hat! War echt lustig. Naja, konnten dann auch bald weitergehen, haben in einer Bar ne Flasche Wein getrunken und waren dann um 03:50 Uhr im Hotel...

Jo, und um halb acht sind wir dann auch schon wieder aufgestanden, haben gefrühstückt, mussten noch ne Weile auf Andreas warten (der ist immer ein bisschen langsam, ganz nach dem griechische Motto ‚Zigá Zigá’ (oder so was in der Art)) und anschließend waren wir dann noch in der Stadt (Monastiraki) und haben uns ein wenig die Gegend angesehen. Triin und die anderen wollten sich schon länger eine Wasserpfeife anschaffen und das haben wir dann heute dort erledigt. Triin, Marcello und ich haben sie heute Abend direkt mal getestet (mit Karamell-Tabak)! Wirklich gut.

19.9.06 21:40


Hey ho!!                                                                         19.09.06

 

War gestern einfach zu müde zum Weiterschreiben... Sind übrigens gegen 18:30 Uhr auf Chios angekommen und wurden von Dimitrios abgeholt, der uns dann auf der Fahrt nach Hause erzählt hat, dass heute (Dienstag) das erste Seminar stattfindet, allerdings nur mit drei Kindern. Außerdem werden Triin, Andreas und ich vielleicht die letzten EVSler hier sein, da er das Projekt vielleicht beenden muss. Denn so wie ich das verstanden habe, findet er unter den momentanen Bewerbern keine passenden Leute und es gibt wohl leider auch nicht mehr so viele Kinder, die unsere Kurse besuchen... Denn meisten wollen lieber in der Stadt in eine Computer-Schule gehen, wo sie dann irgendwelche Zertifikate oder Qualifikationen bekommen können anstatt unsere ‚spielerischen’ Kurse zu besuchen. So ganz verstanden hab ich das allerdings nicht... mal sehen, was passiert. Auf jeden Fall meinte er, dass wir es (also was auch immer) in vier Tagen schon sehen werden, keine Ahnung, was er damit meinte. Tja...

Momentan ist es 12:15 Uhr, irgendjemand fängt gerade an zu kochen, was ich sehr gut finde, da ich heut och nichts gegessen habe. Wollte eigentlich heute morgen in die Stadt fahren und diese Zeilen ins Web stellen, hab dann aber doch lieber ein bisschen länger geschlafen (hatte ja einiges aufzuholen) und werd nun heute Abend nach der Arbeit, also vermutlich so gegen neun, fahren. Vielleicht auch laufen, weiß noch nicht. Will mal testen, wie lange ich alleine für den Weg brauche. Bin letztens mit Andreas zusammen zurück gelaufen, wofür wir fast 1,5 Stunden benötigt haben, da Andreas wie gesagt etwas langsam ist und wir noch nen Abstecher in einen Supermarkt gemacht haben, um uns was zu trinken zu kaufen und eine 10-Minuten-Pause eingelegt haben... Also ich hoffe, dass ich alleine nur eine ¾ Stunde brauche! Für den Rückweg bleibt mir übrigens gar nichts anderes übrig als zu laufen, weil dann eh kein Bus mehr fährt.

Okay, muss jetzt erstmal wieder Schluss machen, weil das Essen gleich fertig ist (Marcello hat gerade schon gerufen)...

 

Also, bis zum nächsten Mal!

Liebe Grüße

19.9.06 21:42


Hey ho!                                                                             21.09.06
                                                                                           20:15h
Sind gerade von der Arbeit zurückgekommen und Marcello fängt mal wieder an, Pizza zu machen Echt ein typischer Italiener, will immer nur Pizza oder Pasta! Aber mir soll’s recht sein, bin ja auch so’n Freak. Arbeit war heute sehr einschläfernd, haben erst mit unserem Chef Griechisch gelernt und anschließend haben Triin und Marcello ne Homepage (chios.com) auf deren Muttersprachen übersetzt, Stijn hat ich weiß nicht was gemacht...ein bisschen Staub geputzt, Griechisch gelernt, ein Päckchen von seiner Freundin Olga aus Bonn (sie hat bis vor einiger Zeit hier ihr EVS gemacht) ausgepackt, ihr einen Brief geschrieben usw. und Andreas und ich haben abwechselnd uralte Fotos eingescannt, die für eine Homepage verwendet werden sollen und wenn ich gerad mal nicht dran war, hab ich auch Griechisch gelernt... War also nicht sonderlich interessant heute.
Heut Vormittag war ich wie gesagt mit Marcello in der Stadt, um nach nem Flug für Weihnachten zu gucken. Sind sogar gar nicht soo teuer, wenn ich nicht mehr allzu lange warte mit der Buchung, allerdings hab ich die Fähre noch nicht mitgerechnet. Bin nur dummerweise noch nicht sicher, für wann ich den Rückflug nach Athen buchen soll... Würde nämlich ganz gerne 2-3 Tage eher zurückfliegen, um mir Athens Sehenswürdigkeiten  (ausgenommen Akropolis) anzutun, bin aber etwas zwiegespalten, da ich natürlich auch so viel Zeit wie möglich mit Familie und Freunden verbringen möchte. Tja, was nun? Ich habe eher das Motto im Kopf: „Ich hab noch so viele Jahre Zeit, um mir diese Dinge anzusehen, muss doch nicht unbedingt alles in diesem Jahr sein!“ Denn zwei Wochen Urlaub zu Hause sind nicht viel und ein Hotel in Athen etc. kostet auch wieder Geld und so weiter und so fort... Triin und Andreas hingegen wollen beide früher zurückfliegen (Triin nach Athen, Andreas zu ner Freundin in die Türkei, die ja quasi nebenan liegt). Hm... mal sehen, muss mir das noch mal durch den Kopf gehen lassen.
Um wieder auf’s Thema zurückzukommen: War, nachdem ich alles Nötige im Internet erledigt hatte, noch kurz ein paar Sachen einkaufen (nix besonderes, nur Duschgel, Eistee, Schokolade und Zigaretten), während March noch in der Library geblieben ist. Wollten uns dann an der Bushaltestelle treffen, wo nach Marcellos Aussage um 11:10 Uhr der Bus nach Vrontados abfahren sollte. Ja, war dann auch erst um 9 oder 10 nach da, weil die Schlange im Supermarkt mich etwas aufgehalten hatte und da der Bus nicht da war und ebenso wenig Marcello, dachte ich, ich hätte den Bus verpasst und da ich eh gern laufe (auch wenn die Strecke zu Fuß bei raschem Tempo immer noch ne Stunde dauert), hab ich mich, hab ich mich mit meiner Tüte einfach mal auf den Weg gemacht. Natürlich war Marcello schon längst zu Hause, als ich endlich ankam... Naja, so hab ich wenigstens ein bisschen was für meine Gesundheit getan und nebenbei noch nen wirklich schönen (leider toten) Schmetterling gefunden, der nun auf einem Balken in unserer Küche Platz gefunden hat. Musste schon ein Foto von ihm und Stijn machen, welches er Olga schicken will:D Hehe!
                                                                                           23:04h
Und da bin ich schon wieder! Hoffe, ich nerve euch nicht schon mit meinen Storys... Für mich ist dieser Blog fast wie ein Tagebuch, wo ich so ziemlich alles niederschreibe, was ich erlebe usw., wobei ich meine Gedanken und Gefühle doch lieber für mich behalte, was verschiedene Gründe hat.
Pizza war sehr lecker! Allerdings nicht genug, bin immer noch nicht satt – nur gut, dass ich Kekse und Schokolade habe Meine 1,5 Liter Eistee sind leider schon während der Arbeit draufgegangen Nun bleibt mit nur noch Brunnenwasser oder H-Milch bzw. Kakao... Aber ich hasse H-Milch! Naja, was soll’s, wird mir jetzt trotzdem schnell einen machen...c.u.............Jo, geschafft. Irgendwie hab ich mich schon an diese blöde Milch gewöhnt, schmeckt gar net mehr soo schlimm!
Vorhin wurde beschlossen, dass ich morgen Abend kochen soll. So’n Mist, ich hasse Kochen (fast noch mehr als H-Milch)...weiß auch gar nicht, was ich machen könnte. Muss mal unsere Vorräte checken; aber damit warte ich bis morgen, will jetzt nicht schon wieder aufstehen, wo ich doch gerade so gemütlich auf unserer Terrasse sitze und die (seltene) Ruhe der Nacht genieße. Triin schläft schon, Andreas ist schon wieder im Internetcafé, Stijn ist oben und will gleich mit Olga telefonieren und March dreht seine Runden durch’s Haus, weil er nicht weiß, was er tun soll...ist wohl müde, aber will noch nicht schlafen... Eine Fledermaus dreht ebenfalls ihre Runden – allerdings nicht durch’s Haus, sondern unter der Laterne auf der anderen Straßenseite. Na, wie auch immer! Ich denke, alt werde ich heut auch nicht mehr. Will morgen früh wieder in die Stadt, da ich diesen Eintrag loswerden möchte und vielleicht schon nen Flug buchen und will daher nicht so spät schlafen gehen. Oh, und meine Eltern muss ich auch schnell noch anrufen, was bedeutet, dass ich wieder runter zum Hafen laufen muss (jammer).
Ok, dann latsch ich jetzt mal los...

 

Liebe Grüße,
Meike

 

 

Hey Leute!                                                                         20.09.06

 

Wie geht’s euch? Sitze hier gerade in unserer Küche – mir gegenüber hat sich auch Marcello mit seinem Laptop niedergelassen – und dachte mir, ich schreib euch jetzt mal... Wollen nämlich morgen früh mal wieder in die Stadt, aber diesmal nicht ins Internetcafé, sondern in die Library (da ist surfen kostenlos, allerdings kann ich da leider nicht in ICQ oder ähnliches, das haben die irgendwie gesperrt aber egal).
Ach ja, falls es jemanden von euch interessiert, was mein kleines Schwesterherz so treibt; hier ihre Blog-Adresse:
http://helen-in-australien.blogspot.com
...ja, nun hat sich auch noch Andreas zu uns gesellt, sodass hier nun 3 verschiedene Laptops mit 3 verschiedenen Betriebssystemen (Andreas: Windows, Marcello: Linux und ich: Macintosh) auf dem Tisch stehen, schon witzig!
Stijn ist heute Abend mal wieder in der Stadt, um sich mit nem Freund zu treffen, der mit seiner Freundin hier Urlaub macht und morgen wieder abreist; und Triin ist momentan irgendwie gar nicht gut drauf. Sie war vorhin telefonieren und hat sich anschließend in ihr Bett verkrümelt und kein Wort mehr mit uns gesprochen. Keine Ahnung, was mit ihr los ist...
Das Wetter war heute echt mal krass! Heute Vormittag war strahlender Sonnenschein, hab noch vor dem Mittagessen einen einstündigen Spaziergang in Richtung Brunnen und Berge gemacht und ein paar Fotos geschossen (mache solche Sachen hier ganz gerne mal alleine, mag die anderen zwar alle echt gerne, aber manchmal brauche ich einfach etwas Zeit für mich; sonst ist das ja kaum möglich, wenn man zu 5. In einem Haus lebt und sich auch noch ein Zimmer teilt) und dann um 13:50 Uhr, kurz bevor wir zur Arbeit aufbrechen wollten, fing es dermaßen an zu schütten und zu gewittern, dass sich die abschüssige Straße vor unserem Haus in einen einzigen Bach verwandelte und man das Meer nicht mehr erkennen konnte! Hab ich echt och nie erlebt. War wohl auch der erste richtige Regen seit sehr, sehr langer Zeit hier, meinte Stijn. Bin ja mal gespannt, wie der Herbst bzw., Winter wird. Unser Chef hat uns dann auch extra angerufen und gesagt, dass wir erst kommen brauchen, wenn der Regen nachgelassen hat. Hehe
So, wird morgen weiterschreiben...hab keinen Bock mehr.

 

Gruß aus Greece
22.9.06 20:55


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung