10 Monate Griechenland

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Griechenland/Chios
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Bilder
   TES Hienet Chios



http://myblog.de/meike-auf-chios

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hallo!                                                                    09.11.06, 20:45h

Ja, nun steht’s fest! Andreas hat heute morgen unsere Tickets für die Fähre nach Cesme gekauft, von wo aus wir dann 1,5 Stunden mit dem Bus nach Izmir fahren. Oh je, Shoppingtour mit Andreas! Bin ja mal gespannt, wie das wird Habe außerdem den Auftrag bekommen, für Marcello ne Wasserpfeife zu kaufen... Was ich mir selbst kaufen werde, weiß ich noch gar nicht so genau, aber irgendwas nettes werde ich bestimmt finden. Und hauptsächlich möchte ich eh nur mit in die Türkei, um mal was anderes zu sehen, als immer nur diese Insel. Wobei ich von Chios ja bisher auch nur einen kleinen Teil gesehen habe. Also eigentlich nur Vrontados und Umgebung sowie die Hauptstadt „Chios City“. Ich denke, andere Teile der Insel werde ich erst im Frühling zu Gesicht bekommen, wenn das Wetter wieder besser wird und die Busse wieder regelmäßig fahren. Apropos Wetter: Ich werd hier echt noch bekloppt! Vor ein paar Tagen war es, wie ich euch ja schon erzählt habe, noch 8°C und nun die letzten beiden Tage und heute plötzlich wieder 16-18°C und mehr oder weniger sonnig! Und das im November. Komme mir eher vor wie im April in Deutschland! Man kann sich echt auf gar nichts verlassen... Wirsch!
Nun ja... Gleich gibt’s Abendessen, Stijn kocht gerade einen Mix aus Kartoffeln, Spinat, Würstchen, Zwiebeln und Knoblauch. Danach mache ich mich dann auf den Weg in die Stadt ins Internetcafé. Marcello ist bereits losgelaufen, da er das Essen nicht mag, worüber ich ziemlich froh bin, denn ich hasse es, mit ihm in die Stadt zu laufen. Der redet soo viel und keinen interessiert, was er erzählt! Da kann so eine Stunde schon mal schnell zu ner ganzen Nacht werden... Dummerweise hat er schon angekündigt, dass er später auf mich warten will, um mit mir zurückzulaufen. Shit!
So, muss nun Schluss machen.
LG, bis zum nächsten Mal!

Jía ßu Jermanía!                                                     09.11.06, 01:30h

Was geht bei euch? Also hier geht so einiges! Habe gerad, als ich mein MacBook holen wollte, in unserem Zimmer ne Karkalake über den Boden rennen sehen und habe sie dann in eine Ecke gescheucht und mit einem Stein erschlagen. Triin, die durch diese ganze Aktion aufgeweckt wurde, hat nun Angst, dass sie heute Nacht Albträume bekommt und wir haben beschlossen, am Wochenende unser komplettes Zimmer auf den Kopf zu stellen und zu putzen, um sicherzugehen, dass dort nicht irgendwo noch mehr von diesen Tierchen hausen. Passt mir allerdings eigentlich gar nicht so gut, da Andreas und ich wahrscheinlich am Samstag zur Türkei rüber wollen, um in Izmir auf’m Basar shoppen zu gehen (Andreas braucht Socken, Hosen, Pullover...naja, so ungefähr alles, was man im Winter so anzieht) und Samstag Nacht geht’s wie üblich ab ins Internetcafé, was bedeutet, dass ich den Großteil vom Sonntag im Bett verbringen werde. Wo bleibt da also Zeit zum Putzen usw.?
Gestern Abend waren wir in der Stadt. Erst bei „Aélla“ ne Pita essen und dann anschließend Bowlen, allerdings ohne Marcello, denn der mag kein Bowlen und ist währenddessen schon ins Internetcafé gegangen, wo wir ihm später Gesellschaft geleistet haben. Waren dann so gegen 2 Uhr wieder zu Hause und obwohl ich gar nicht mehr viel gemacht hab außer zu lesen und einen Tee zu trinken, war es plötzlich 4 Uhr, als ich ins Bett ging. Auch Stijn kam erst kurz vorher vom Telefonieren (er telefoniert täglich mit seiner Freundin Olga) zurück und so kam es, dass wir alle, oder zumindest die Jungs und ich heute erst um 13:15 Uhr aufgestanden sind. Hab nen richtigen Schock gekriegt, als ich nach dem Aufwachen auf die Uhr schaute und feststellen musste, dass ich schon in 45 Minuten arbeiten muss. Marcello und Andreas haben dann schnell noch Spaghetti mit ner komischen Tomatensauce gekocht und dann ging’s direkt los nach TES. Dort haben Stijn und ich heute ein paar weitere Szenen für unser „Civil Protection Video“ gedreht. Hoffe, ich bekomme die Erlaubnis, mir ein bisschen was von dem Videomaterial mit nach Hause zu nehmen, denn da sind echt so lustige Sachen bei! Haben heute unter anderem gezeigt, wie man sich bei einem Erdbeben verhalten sollte. Und da ich ja die Darstellerin bin, musste ich also z.B. so tun, als würde ich gerade in der Küche beschäftigt sein, dann kommt plötzlich das „Erdbeben“ und ich laufe mit den Händen über dem Kopf unter den Türrahmen; in der nächsten Situation sitze ich auf dem Sofa und lese, dann kommt wieder das Erdbeben und ich laufe mit den Händen über dem Kopf aus dem Haus; im nächsten Beispiel sitze ich am Computer, Erdbeben beginnt und ich hocke mich (natürlich wieder mit Händen über’m Kopf) unter den Tisch. Außerdem haben wir eine Szene an der Hauptstraße (wenn man sie denn so nennen will) gedreht, wo wir zeigen, dass und warum man nicht ohne zu gucken über die Straße gehen sollten. Dafür haben wir so einige Anläufe gebraucht, da entweder kein Auto aus der passenden Richtung kam oder aber ich zu früh oder gar nicht die Straße überquerte, wenn denn eines kam, da ich etwas Schiss hatte, überfahren zu werden, was wohl etwas übertrieben war, aber bei dem griechischen Fahrstil kann man ja nie wissen... Und ich sollte ja zu Präsentationszwecken so knapp wie möglich und ohne zu gucken vor dem Auto laufen. Letztendlich habe ich dann gefilmt und Stijn hat die Rolle übernommen, da er irgendwie gar keine Probleme damit hatte, die Autos für ihn bremsen zu lassen.
Gestern habe ich zum ersten Mal an einem Computer-Seminar mit den Kids teilgenommen (natürlich als lehrender Part, nicht als Schüler). War ganz cool, haben ihnen nämlich zuerst unsere 3 Laptops präsentiert, damit sie die verschiedenen Betriebssysteme (also Windows, Linux und Macintosh) kennen lernen, nicht immer nur Windows. Sie durften also alle drei etwas ausprobieren und  wir haben ihnen die Unterschiede erklärt. Also wie man z.B. in jedem einen neuen Ordner erstellt, welches Musikprogramm verwendet wird, wir man Programme öffnet, wo man den Computer ausstellt usw. usf... Dann haben sie den gewohnten Computerunterricht bekommen, worin es um das Arbeiten mit der Tastatur (also komplett ohne Maus) ging. Insgesamt war es ganz okay, zumindest mal was anderes!

9.11.06 22:43


Werbung


Hallöchen!                                                                   06.11.06

 

Na, was geht? Bei mir nicht so viel momentan. Es ist schon 00:15 Uhr, müsste also eigentlich 07.11. schreiben, aber so genau will ich jetzt mal nicht sein
Haben auch erst vor ner Stunde unser Abendessen beendet, was daran liegt, dass es zur Abwechselung mal wieder Pizza gab, und dafür braucht Marcello immer ewig.
Heute haben wir zum ersten Mal den Heißlüfter benutzt, um uns in unserer Bude nichts abzufrieren – denn auch wenn es heute immerhin 14°C „warm“ war, macht das die Sache auch nicht besser. Naja, ist echt schon ziemlich unpraktisch ohne richtige Heizung zu leben. Denn dieser Heizlüfter muss, nachdem man ihn angemacht hat, erstmal ca. 10 Minuten draußen stehen bleiben und wenn er dann drinnen ist, verbreitet er außer der willkommenen Wärme auch einen ziemlich unangenehmen Kerosingeruch (denn damit wird dieses Ding betrieben)... Eigentlich dachte ich, man dürfte solche Heizlüfter nur im Freien verwenden, aber egal.
Oh, wisst ihr, was ich gestern gemacht habe?!? Ich war schwimmen – ganze 3 Mal habe ich mich ins Wasser gewagt! Und das bei einer Außentemperatur von 11-12°C! Unglaublich, oder? Ich weiß auch nicht so genau, was mich dazu getrieben hat... na gut, beim 2. und 3. Weiß ich es schon, aber dazu komme ich gleich noch. War die Nacht zuvor ja mit Andreas im Internetcafé, haben dann in der Stadt noch nen Frappé getrunken, während wir auf den Bus um 10:30 Uhr gewartet haben. Nun, und als wir dann zu Hause waren, haben wir gefrühstückt und da hab ich mir dann überlegt, statt zu schlafen lieber zu dem Strand, von dem ich euch letztens schon berichtet habe,  zu gehen und dort ein wenig zu entspannen. Zu meiner Verwunderung haben sich dann auch Andreas und Marcello angeschlossen und so haben wir uns zu dritt auf den Weg gemacht. Dort angekommen haben wir uns auf meinem Lieblingsfelsen, der im Wasser liegt, niedergelassen und dann sind Marcello und ich schwimmen gegangen, während Andreas, der bekanntlich ja immer etwas fauler und ängstlicher ist (es hat mich schon gewundert, dass er überhaupt mitgekommen ist geschweige denn die Hindernisse des Weges, also durchs Wasser laufen und über Felsen klettern, ohne großes Murren überstanden hat), es sich auf besagtem Felsen gemütlich gemacht hat. Marcello ist anschließend ziemlich rasch wieder nach Hause zurückgekehrt, da er noch in die Stadt wollte. Ja, und nun zum Grund der weiteren „Schwimm-Anfälle“: Als Andreas und ich uns nämlich gerade mehr oder weniger (eher weniger aufgrund des harten Felsens und des doch ziemlich kalten Windes, dem die Sonne nicht ausreichend entgegenwirken konnte) zu entspannen begonnen, kam so ne bescheuerte Wespe angeflogen und hat erst Andreas, dann meinen Multivitaminsaft und zu guter Letzt mich so dermaßen tyrannisiert, indem sie es z.B. für nötig hielt, auf meinem Ohr rumzukrabbeln und andere nervige Sachen anzustellen, dass mir das doch nach reichlich Geduld und Ausweichmanövern irgendwann zuviel wurde und ich mich Hals über Kopf ins Wasser stürzte, um ihr zu entkommen, da sie mich echt regelrecht verfolgte, dieses gemeine Vieh! Zum dritten Gang ins Wasser brauche ich wohl nicht viel erzählen, er hatte auf jeden Fall den gleichen Grund wie der zweite. Wer zum Teufel hat diesen frechen Biestern eigentlich erlaubt, selbst im November noch die Leute zu ärgern?? Nun, geendet hat das Ganze dann damit, dass wir diese Wespe, nachdem sie sich dann auch noch erdreistet hat, in meinen Rucksack zu krabbeln, darin eingesperrt haben und uns somit in Sicherheit glaubten. Haben uns dann von dem Felsen auf den kleinen Kiesstrand zurückgezogen, da dort der Wind etwas schwächer war. Aber kaum 15 Minuten dort, kam die nächste Wespe und ärgerte uns (ist das normal??), sodass wir es schließlich leid waren und (ich mit noch nassem Bikini uter meine Klamotten, da keine Zeit zum trocknen war) mitsamt der Wespe im Rucksack nach Hause gelaufen sind. Denn wir (insbesondere Andreas, der ja eh so ne Heidenangst vor Wespen hat) befürchteten, sie könnte noch aggressiver sein als zuvor, wenn wir sie freilassen. Haben dies also erst zu Hause auf der Terrasse getan, wo uns bei einer möglichen Attacke immer noch die Chance geblieben wäre, ins Haus zu flüchten. Ziemlich bekloppt, nicht wahr? Naja, ist dann auch alles gut gegangen.
So, nun hab ich so viel erzählt, bzw. nicht unbedingt viel, aber doch relativ lange, sodass ich nun irgendwie keine Lust mehr habe... Wird also nun noch ein wenig lesen, denn ich möchte endlich das Buch „Der Name der Rose“ beenden (allerdings wird es heute nicht mehr soweit kommen), damit ich mit Marcello den Film dazu ansehen kann. Der nervt mich nämlich schon seit ich mit dem Buch begonnen habe damit, dass er den Film mir sehen will und fragt mindestens jeden zweiten Tag, wie weit ich bin...

 

Also, bis die Tage
8.11.06 00:05


Greetz from Greece!

Hey ihr Lieben!                                                                  05.11.06

Da bin ich auch schon wieder. Bin hier gerade mal wieder über Nacht im Internetcafé, es ist nun 06:11 Uhr hier, was bedeutet, dass ich noch weitere 3 Stunden hier verbringen werde... Puh!
Habe übrigens vorhin noch ein paar Fotos von unserer Bergtour letzten Sonntag hochgeladen, wofür ich letztes Mal keine Zeit mehr hatte. Da seht ihr mich dann auch mal in Aktion
Wollte nun auch eigentlich noch etwas mehr zu unserer 'Haus-Party' gestern Abend erzählen, aber dazu fehlen mir aufgrund von Müdigkeit nun leider die nötige Energie sowie Ideen. Müsst also noch ein paar Tage drauf warten, sorry
Bin übrigens heute auf den Tag genau seit zwei Monaten hier auf Chios! Oh Mann, wie die Zeit vergeht... Das heißt, es sind nun nur noch 1,5 Monate, bis ich mal wieder meine Heimat zu Gesicht bekomme Freu mich schon!!!

So long, liebe Grüße und bis zum nächsten Mal!

5.11.06 05:22


Hallo Deutschland!                                                              04.11.06

Alles klar bei euch? Bei mir soweit schon. Und um mal wider direkt auf’s Wetter zu sprechen zu kommen: Seit gestern kommen wir hier langsam in Winterstimmung, denn es ist nur noch 8-9°C warm (oder besser kalt) und es regnet immer noch sehr viel Aber na ja, in Deutschland ist es wahrscheinlich auch nicht soviel anders.
Heute ist übrigens Marcellos Geburtstag und so sind wir dann gestern Abend erstmal italienisch Essen gegangen hier in Vrontados in einer Pizzeria namens „Acqua“. Wirklich sehr lecker, aber auch etwas teuer. Sogar das Wasser lassen die da aus Italien importieren! Später haben wir zu Hause in seinen Geburtstag reingefeiert. Gegen 2 Uhr sind Triin und Marcello dann schon schlafen gegangen während Andreas ein bisschen zu tief ins Glas geschaut hatte und anstatt ins Bett zu gehen einfach neben uns auf der Matratze eingeschlafen ist. Stijn und ich haben dann noch 2 Stunden oder so so’n dämliches Computerspiel gezockt, wobei man irgendwelche bunten Luftblasen abschießen muss. Haben dann nach 96 Runden bei einem Spielstand von 50:46 für Stijn) entschieden, dass es nun mal genug ist und so war ich dann gegen halb 6 auch endlich im Bett. Der heutige Tag ist nun wirklich sehr ruhig verlaufen. Das einzige sinnvolle (oder auch weniger sinnvolle), was wir gemacht haben, war DVD gucken, und zwar „The Dreamers“. Heute Nachmittag kam irgendwann unser Chef vorbei und hat uns bzw. Marcello Kuchen gebracht, der noch darauf wartet, gegessen zu werden...

5.11.06 01:49


Jía ßu Jermanía!                                                                  01.11.06

Heute war überraschender Weise plötzlich nichts mehr vom schlechten Wetter der letzten beiden Tage übrig. Zwar war es nicht besonders warm (vielleicht 17°C), aber die Sonne hat sich mal wieder blicken lassen! Bin mal gespannt, wie’s die nächsten Tage wird, denn falls es am Wochenende schön ist, wollen Triin und ich eventuell die Bergtour von letztem Sonntag wiederholen. Denn bei der letzten konnte Triin nicht dabei sein, da sie etwas erkältet war/ist.
Auf der Arbeit hat sich nicht so viel verändert, sind nach wie vor mit den Projekten zugange (was wohl auch noch ne Weile so bleiben wird). Ach ja, und wir geben uns gegenseitig Unterricht in Computerprogrammen: Stijn zeigt uns die Grundlagen im Filmschnitt etc. und ich bringe den anderen Flash bei und versuche nebenbei, mich auch selbst darin weiterzubilden (durch Buch und Internet).
Werde übrigens kommenden Samstag wieder im Internetcafé sein - also wie so ziemlich jede Woche, und ebenfalls wie immer die ganze Nacht (von 00:30-08:00 Uhr nach deutscher Zeit). Also gebt euch nen Ruck und kommt mal online bei ICQ, damit wir ein bisschen quatschen können und ich auch mal erfahre, was ihr so treibt in Deutschland
So, muss nun meinen Kram für’s Internetcafé zusammenpacken!
Bis dann, hab euch lieb!

Hi @ all!                                                                            31.10.06

Wie geht’s euch denn so? Bei mir ist alles bestens. Nur das Wetter ist sehr wechselhaft und wird leider so langsam immer schlechter. Am Wochenende waren es noch 19-20°C und Sonnenschein und seit gestern morgen regnet es ununterbrochen und es ist sehr, sehr windig bei ca. 16°C. Aber daran sollte ich mich wohl lieber gewöhnen, denn so wird das Wetter hier den ganzen Winter über sein!
Die Parade am Samstag war ein totaler Reinfall, denn erstmal mussten wir bis halb 12 oder so warten, bis sie überhaupt anfing (Stijn, Marcello und ich haben uns dann die Zeit damit vertrieben, in der Altstadt spazieren zu gehen, während Andreas schon um halb elf mit dem Bus zurück gefahren ist) und dann war sie nach 15 Minuten oder so auch schon wieder vorbei. Außerdem haben Stijn und ich währenddessen im Park auf ner Bank gesessen, wo wir auf unseren Bus gewartet haben, da Stijn zu müde war (ist immer wieder eingeschlafen, hab sogar n Beweisvideo).
Habe dann, wieder zu Hause, erstmal bis abends geschlafen – denn nach so ner Internetnacht ist man ja doch etwas fertig - und bin dann mit Triin zu Markos zur Universität gelaufen, wo wir dann den Abend verbracht haben.
Ja, und am Sonntag kam dann mein bisheriges Highlight auf dieser Insel:
Bin mit Stijn bergsteigen gewesen. Ich denke, wenn ihr euch die Bilder mal angesehen habt, erinnert ihr euch vielleicht an den Berg hinter Vrontados (also quasi so gut wie hinter unserem Haus)!? Wir haben’s tatsächlich bis auf den Gipfel geschafft!! Ich bin echt stolz auf uns. Denn ich bin vorher glaub ich noch nie so viel geklettert und an einigen Stellen hatte ich echt etwas Schiss, abzurutschen oder ähnliches und dann wer weiß wie viele Meter in die Tiefe zu stürzen... Aber ist ja alles gut gegangen und ich bin nur froh, dass wir den ganzen Weg dann nicht auch noch wieder zurück mussten (denn da hätte ich wirklich Angst gehabt, dass etwas passiert, da es meiner Meinung nach nicht so leicht ist, sagen wir mal 5 Meter fast senkrecht rückwärts runter zu steigen). Haben nämlich auf dem Gipfel eine Straße gefunden, die in Schlangenlinien zurück in die Zivilisation führte.
Müsst euch mal die Fotos ansehen, echt cool

1.11.06 22:18


N’Abend!                                                                             27.10.06

Yeah, Wochenende!! Haben auch heute schon um 18 Uhr Feierabend gehabt, weil hier morgen ein nationaler Feiertag ist, der irgendwas mit Deutschland und Italien zu tun hat... User Chef hat mir schon empfohlen, mich morgen besser im Haus zu barrikadieren oder mich als Engländerin oder so auszugeben:D Werden heute Nacht wieder im Internetcafé verbringen (Stijn, Andreas und ich) und dann morgen früh in der Stadt bleiben und uns die Parade ansehen. Morgen Abend gehen Triin und ich dann in die Stadt feiern!

Vermiss euch alle!


Jía ßu!                                                                               26.10.06

Jo, heut ist auch schon wieder Donnerstag und es ist 19:15 Uhr. Nun dürfte meinen aufmerksamen Lesern auffallen, dass wir zu dieser Zeit normalerweise noch arbeiten. Aber da unser Chef heute Namenstag hat und das in Griechenland ein noch wichtigeres Ereignis als der Geburtstag ist, hat er uns „zur Feier des Tages“ schon um 18 Uhr freigegeben, hehe!
Gestern Abend war mal wieder ziemlich lustig: Als ich gerade auf dem Rückweg von der Telefonzelle war, kam Triin mir entgegen und ich hab sie dann zum Laden begleitet, wo wir uns ne 1,5L-Flasche Rotwein gekauft haben. Wieder „zu Hause“ (ich kann noch nicht ganz dran gewöhnen, das hier so zu nennen – wohl, weil 1. natürlich mein richtiges Zuhause in Bork ist und 2. man unsere Unterkunft kaum ein Haus nennen kann, eher ne Bruchbude) haben wir dann ein bisschen getrunken und Pantomime gemacht :-)
Habe übrigens vorgestern angefangen, Triin Gitarrenunterricht zu geben. Hab ihr schon 4 Akkorde beigebracht. Um einen ganzen Song zu spielen, reicht’s aber noch nicht, da ihre Finger irgendwie ’n bissel zu steif sind und sie ne Weile braucht, um sie richtig auf den Seiten zu platzieren usw.! Aber ich bin sicher, bis zum Ende unserer gemeinsamen Zeit hier auf Chios werden wir dieses Problem schon in den Griff bekommen haben, sind ja schließlich noch über 8 Monate
Oh Mann, ihr könnt euch nicht vorstellen, was Andreas gerade gebracht hat!! Er war im Bad und ich hörte von unten, dass er die Tür öffnet. Und da ich auch ins Bad wollte und dachte, er wäre fertig, stieg ich die Treppe/Leiter hinauf, blieb dann aber auf halbem Wege wie angewurzelt stehen, denn was ich dann sah, war ein beschämter Andreas mit offener Hose, der sich während seiner „Sitzung“ eine neue Rolle Klopapier holte. Stijn und ich konnten uns nicht mehr halten vor lachen!


Hey ihr Lieben!                                                                    25.10.06

Na, wie geht’s euch so? Also ich kann mich wirklich nicht beklagen.
Von unserem Ausflug am Sonntag hab ich euch ja schon ein wenig erzählt... Tja, und seit dem ist eigentlich auch gar nicht so viel Neues passiert. Was die Arbeit angeht: Die Projekte laufen ganz gut, bin ab sofort in allen dreien tätig, denn wie ich ja schon erwähnt hatte, mache ich mit Triin ne Präsentation über die Geschichte der Insel (damit sind wir bisher aber noch nicht allzu weit gekommen, da Triin immer noch mit dem Übersetzen der Homepage www.chios.com beschäftigt ist; ich habe bisher nur die eingescannten Bilder sortiert), mit Stijn eine Art Aufklärungsvideo zum Thema „Civil Protection“ und nun nehme ich auch an dem Computerprojekt von Marcello und Andreas teil, indem ich gefilmt werde, während ich am Computer sitze und verschiedene Sachen ausführe, die nachher von einer Stimme begleitet werden, die erklärt, was passiert. Hat das jetzt irgendjemand verstanden? Naja, egal.

28.10.06 02:00


Hallöchen!

Hab zwar keine Zeit, meinen Bericht fortzusetzen, aber wollte euch kurz über folgenden informieren:
Kann bei Flickr nur 200 Fotos hochladen. Ok, das ist nicht ganz korrek, aber wenn ich mehr hochlade, sieht man die älteren nicht mehr. Nun sind also schon viele der alten Bilder nicht mehr zu sehen... Wer also alles sehen will, sollte sich beeilen und die  erste n Seiten anschauen, weil die sonst wohl bald auch futsch sind...

Liebe Grüße, Meike 

22.10.06 19:54


Hey ho!                                                                       22.10.06

Bin gerad mal wieder im Internetcafé, daher wird dieser Bericht heut mal etwas kürzer, denk ich... Mal sehen. Wie gehts euch denn allen so?
Gestern war ich mit Triin und Anderas (Bremse und Entertainer in einem) in den Bergen unterwegs. Sind insgesamt 6,5 Stunden durch die Gegend gewandert, bis wir dann irgendwann in Chios ankamen, wo wir dann noch nen Abstecher ins Iternetcafé gemacht haben und ne Pita gegessen haben, bevor wir uns auf den Weg zurück nach Vrontados gemacht haben. Glücklicherweise hat uns unser Chef, der gerade mit seiner Frau in die Stadt wollte, unterwegs eingesammelt und uns nach Hause gefahren (waren ja an dem Tag schon echt genug gelaufen)! War aber ein wirklich schöner Ausflug, haben viel gesehen von der Umgebung und so weiter. Hab auch n paar Fotos gemacht, die ich gleich noch online stellen werde. Leider nicht soo schöne, weil es sehr bewölkt war... müssen das Ganze nochmal bei schönem Wetter wiederholen.
So, werde jetzt erstaml Schluss machen, vielleicht find ich später noch Zeit, mehr zu schreiben. Ansonsten bis zum nächsten Mal!

22.10.06 18:10


Hey Leute! 18.10.06
13:00h
Wie geht’s euch denn so? Wir sind seit gestern alle etwas depressiv, denn das Wetter wird immer schlechter. Gestern ha uns unser Chef gegen 18 Uhr auf der arbeit angerufen und gesagt, wir sollen nach Hause gehen, da ein Sturm angesagt war. Auf den haben wir zwar Gott sei Dank vergeblich gewartet, aber seit gestern Mittag regnet es ununterbrochen, es ist sehr windig und es sind auch nur noch 15°C momentan. Und aus diesem Grund müssen wir unsere Wäsche in unserem Zimmer aufhängen und da es keinen Wäscheständer o.ä. gibt, hängen nun alle Türen, Fenster usw. voll mit Klamotten. Bin mal gespannt, wie das im Winter werden soll...
Oh Mann, und dabei war am Wochenende noch so schönes Wetter. Nachdem wir (Stijn und ich) unsere Nacht im Internetcafé hinter uns gebracht hatten, wollten wir mit dem Bus um 09:20 Uhr zurück nach Vrontados (Βροντάδο&sigmaf, oder besser Daskalopetra (Δασκαλόπετρ&alpha fahren, nur leider gibt’s wohl nen neuen Busfahrplan und wir hatten noch den alten, sodass wir vergeblich fast ne halbe Stunde warteten, bis wir einen der Busfahrer fragten und er uns erklärte, dass der nächste Bus erst um 10:30 Uhr fährt. Sind dann, um uns die Zeit zu vertreiben, noch auf einen Frappé zum Hafen gegangen. Dort ist dann Stijn fast eingeschlafen, während ich mich mit SMS-Schreiben wach gehalten habe. Als wir dann endlich zu Hause angekommen sind, haben wir gefrühstückt und anschließend ist Stijn sofort schlafen gegangen. Ich bin diesmal wach geblieben, weil ich nicht schon wieder nen ganzen Tag verpennen wollte, wenn doch mal so schön die Sonne scheint. Bin dann mit Triin dieselbe Strecke gelaufen wie ich sie euch beim letzten mal beschrieben habe, aber diesmal mit vernünftigen „Trekking-Sandalen“ Sind dann auch nicht bei dem Riesenfelsen umgekehrt, sondern drübergeklettert und so kamen wir im Endeffekt doppelt so weit wie ich einen Tag zuvor. Konnte leider keine Fotos machen, da der Akku meiner Kamera leer war. Aber wenn es in nächster Zeit noch mal schönes Wetter wird, werd ich auf jeden Fall wieder dort hinlaufen und dan könnt ihr auch mal sehen, wie schön es dort ist... Haben dann irgendwann einen Pfad hoch zur Straße gefunden und sind von dort aus weiter zu einem Strand (dessen Name sich anhört wie: Glaroi-Beach) gelaufen, wo ich bisher noch nicht gewesen bin. Dort haben wir dann stundenlang in der Sonne gelegen und ich bin sogar zweimal schwimmen gegangen. Das Wasser war echt kalt! Aber das hat mich dann wenigstens ein bisschen aufgeweckt, denn ich war ja schon ziemlich müde, nachdem ich die Nacht nicht geschlafen hatte und auch von Freitag auf Samstag nur 5 Stunden... Später sind wir dann durch die Berge wieder zurück nach Vrontados gelaufen und haben unterwegs Feigen gegessen, die dort überall wachsen.
17:33h
Yeah! Kaum zu glauben, aber wir sind schon wieder früher von der Arbeit befreit worden Haben heute unsere vier Computer, an denen wir immer arbeiten, aus dem Erdgeschoss in den 2. Stock transportiert (inklusive Tische und Stühle), da es im Winter unten zu kalt und zu feucht zum arbeiten ist. Es ist natürlich nicht so, dass wie nur diese vier Computer haben, aber die anderen stehen alle im 1. Stock. Nun kann ich wohl ohne schlechtes Gewissen behauten, dass wir nun in dem kleinsten Raum der Welt arbeiten. Werd vielleicht bei Gelegenheit auch davon mal ein Foto machen:D

So, nun bin ich hier im Internetcafé... Hab aber leider gerad keine Zeit zum Schreiben, werd mich aber am Wochenende wieder melden. Denn da das Wetter ja momentan nicht so dolle ist, wird wohl unser geplanter Ausflug in die Berge nicht stattfinden, was bedeutet, dass wir mal wieder ne Nacht im Internetcafé verbringen werden Weiß allerdings nicht, ob Freitag oder Samstag.

LG, eure Meike

18.10.06 19:55


Γεια σου Γερμανία! Τι κάνεις; (Jía ßu Jermanía! Ti kánis?)                14.10.06
...oder für alle, die kein Griechisch verstehen;p:
Hallo Deutschland! Wie geht’s?

Ja, ich denke (bzw. hoffe), irgendwann bekomme ich das noch hin mit dem Griechisch... Habe auf jeden Fall schon mal herausgefunden, wie man die Tastatur auf Griechisch umstellt. Leider ist es dann gar nicht mehr so einfach, die Zeichen zu finden, die man braucht, da sich alles in andere Tasten mogelt. Habe letzte Nacht bis 05:45 Uhr und heute Nachmittag (insgesamt fast 10 Stunden) damit verbracht, den Großteil meiner Grammatik-Unterlagen auf mein MacBook zu übertragen... Warum? Keine Ahnung! Aber ich habe dabei wenigstens ein bisschen was von dem Kram in meinem Köpfchen behalten, glaube ich.
War dann vorhin etwa 1,5 Stunden spazieren. Bin am Strand entlang Richtung Norden gelaufen (an dem Strand in Vrontados, den ihr wohl von meinen Bildern schon kennt) und bin dann einfach mal an den Felsen entlang weitergegangen und weiter und weiter, musste durchs Wasser waten, um Felsen zu umgehen, die mir den Weg versperrten, kam an einen echt schönen kleinen Strand... ja, bis ich dann schließlich vor einem wirklich riesigen Brocken stand, an dem ich nicht vorbeikam und wieder umdrehen musste. Und eins kann ich euch sagen: Macht niemals so ne Tour mit Flip-Flops! Denn die sind wirklich höchstens für die Wegstücke durchs Wasser nützlich Aber was erzähl ich euch...
Tja, das mit gestern Nacht im Internet ist dann doch nichts geworden. Andreas war schon um 10 Uhr hier losgezogen, um mit Freunden zu chatten und Stijn und ich wollten dann um 0:15 Uhr losgehen, aber dann kam Stijn um kurz vor 12 zu mir und fragte, ob ich dringend ins Internet wolle, ich sagte nö, nicht unbedingt und dann haben wir das ganze kurzerhand auf heute (Samstag) verschoben. Also, an alle (wenn’s denn jemanden gab), die gestern vergeblich auf mich gewartet haben bei ICQ: Sorry! Wird (hoffentlich) nicht wieder vorkommen... Ja, nun gehen wir also gleich los in die Stadt, heute allerdings nur stijn und ich ,da Andreas die letzte Nacht alleine dort verbracht hat und bei ihm nun kein Bedarf mehr besteht. Ich hoffe nur, ich werde die Nacht überstehen, denn ich hab letzte Nacht nur 5 Stunden geschlafen und bin schon den gazen Tag etwas müde. Aber ich denke, das wird sich schon legen, wenn ich erstmal dort bin und meine unendlich lange Liste von Dingen abarbeite, die ich im Internet zu tun habe. So war es jedenfalls die letzten Male.
Tja, ist irgendwie gar nichts Besonderes passiert in den letzten Tagen...
Ok, dann erzähl ich mal ein bisschen von Andreas und Co.:
Erhat doch or ein paar Tagen tatsächlich gefragt, ob man Kartoffeln und Eier zusammen in einem Topf kochen könnte! Meinte, das wäre doch viel praktischer, so müsse man nicht so viel Geschirr benutzen. Der ist echt immer so ulkig! Wir haben auch so einige Spitznamen für ihn. Zu den meistgebrauchten gehören wohl Hobbit, Riesenbaby, Big Gummibär... Und war wirklich krass ist: Ich habe noch nie einen Menschen gesehen (von ‚Mann’ will ich gar nicht reden), der vor soo vielen Dingen Angst hat!! Auch hier kann ich mal ein paar auszählen: Bienen, Spinnen, jegliches anderes Krabbel- und Kleingetier, Schmetterlinge (!!!), (bellende) Hunde, Gewitter, Höhe, Schlangen (okay, vielleicht noch verständlich), Essen ohne Gewürze bzw. kein Essen, Sonne, eine Welt ohne Internet und Spätzle... Also wie ihr vielleicht merkt, er hat ungefähr vor allem Angst! Und so was nennt sich MANN. Tz!


15.10.06 01:48


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung